Hilfsnavigation

Brücken bauen, Grenzen überwinden - Neuer Wegweiser zu den Städtepartnern der Gemeinde enthüllt
© Gemeinde Blankenfelde-Mahlow 

Kretinga

Die litauische Stadt Kretinga liegt im Westen des Landes, etwa 25 km von der Ostseeküste entfernt, unweit der kurischen Nehrung.

Am 9. Juli 2015 unterschrieben die stellvertretende Bürgermeisterin Marion Dzikowski und der Bürgermeister von Kretinga, Juozas Mažeika, im Rathaus von Kretinga den Vertrag über die zukünftige gemeinsame Städtepartnerschaft.

Großes Bild anzeigen
Die Vertreter aus Blankenfelde-Mahlow (v.l.): Katja Grassmann (Ausschussvorsitzende Jugend und Sport), Vera Hellberg (Ausschussvorsitzende Soziales und Kultur), die stellvertretende Bürgermeisterin Marion Dzikowski und der Vorsitzende der Gemeindevertretung Roland Scharp wurden in Kretinga von der stellv. Bürgermeisterin und Bürgermeister Juozas Mažeika herzlich willkommen geheißen.

Der Städtepartnerschaft ging eine bereits seit 20 Jahren bestehende Partnerschaft zwischen der Evangelischen Kirchengemeinde Blankenfelde und dem Diakonieverein Sandora in Kretinga voran. Schwerpunkte lagen dabei auf der gemeinsamen Senioren- und Jugendarbeit, sowie der Arbeit mit Behinderten. Darüber hinaus besteht bereits eine Partnerschaft zwischen den beiden örtlichen Musikschulen. Eine Partnerschaft zwischen dem Vereins Lebenshilfe e.V. und einer ähnlichen Einrichtung in Kretinga ist ebenfalls geplant.

Die langjährige und umfangreiche Sozial- und Projektarbeit wurde durch die Partnerschaft zwischen den beiden Städten nicht nur legitimiert sondern auch intensiviert. Zukünftig soll die Partnerschaft auch in den Bereichen Bildung und Kultur ausgebaut werden.

Informationen zur Partnerstadt

Die litauische Stadt Kretinga (deutsch: Krottingen) liegt im Bezirk Klaipėda im Westen des Landes. Die Kernstadt hat knapp 22.000 Einwohner. Die sich auf 989 Quadratmeter verteilende gleichnamige Rajongemeinde - zu vergleichen mit einem deutschen Kreis - hat etwa 46.000 Einwohner.

Bericht zum Antrittsbesuch

Der Antrittsbesuch in der Partnerstadt Kretinga war Thema eines Informationsvortrags der stellvertretenden Bürgermeisterin Marion Dzikowski, der vor der Gemeindevertretersitzung am 24. September im Vereinshaus Mahlow stattfand. In einer lockeren Präsentation ließ Marion Dzikowski die Erlebnisse und Eindrücke der Reise Revue passieren. Besondere Erwähnung fanden vor allem die Ähnlichkeiten aber auch die kleinen Unterschiede zwischen den neuen Partnerstädten. Kommunalpolitische Themen boten ebenso Anlass zum Vergleich wie der Besuch der Musik- und Sportschule, einer Kita und der Berufsfeuerwehr.

Antrittsbesuch in Litauen - Reisebericht der stellvertretenden Bürgermeisterin (PDF, 5 MB)

Reisebericht 2017

Eine lebendige Städtepartnerschaft
Vertreter der Gemeinde besuchten Kretinga (Litauen)

Großes Bild anzeigen
Im Rathaus in Kretinga
Großes Bild anzeigen
Stadtfest in Kretinga

Seit zwei Jahren besteht nun die Städtepartnerschaft zwischen Blankenfelde-Mahlow und Kretinga in Litauen.

Nachdem eine Delegation aus Kretinga uns im letzten Jahr besuchte, folgte die Gemeinde nun der Einladung des Bürgermeisters aus Kretinga, Juozas Mažeika. Eine vierköpfige Reisegruppe, bestehend aus der Mitgliedern der Gemeindevertretung, der evangelischen Kirchengemeinde Blankenfelde und der Verwaltung, fuhr im Auftrag der Gemeindevertretung vom 15.06. - 19.07.2017 nach Kretinga, um unsere Gemeinde im Rahmen des großen Stadtfestes zu repräsentieren. Neben dem alljährlichen Stadtfest feierte Kretinga in diesem Jahr auch das 400jährige Bestehen des Franziskaner Klosters und der katholischen Kirchengemeinde in Kretinga und – ganz im Zeichen der Ökomene – gleichzeitig das 500jährige Jubiläum anlässlich der Reformation.

Hier ein kurzer Reisebericht:
Nach einem herzlichen Empfang am Flughafen von Palanga und einer Begrüßung durch die stellvertretende Bürgermeisterin von Kretinga, hatten wir einige Gelegenheit, die nähere Umgebung zu erkunden. Wir besuchten die katholische Kirche und die Lourdesgrotte, die nach dem Vorbild des französischen Lourdes im Jahr 1933 errichtet wurde.

Am nächsten Morgen, Freitag, den 16. Juni 2017, begrüßte uns Bürgermeister, Juozas Mažeika, persönlich im Rathaus der Stadt. Als weitere Programmpunkte hielt er dann einen Besuch des Museums und des Kulturzentrums für uns bereit.
Ein festliches Chor-Konzert anlässlich des 500jährigen Reformationsjubiläums Martin Luthers in der evangelischen Kirche überraschte uns am Nachmittag, gefolgt vom Wettbewerb der stärksten Männer Litauens. Am Abend begrüßte Bürgermeister Juozas Mažeika dann im Rahmen eines offiziellen Empfangs mit Abendessen im Schloss des Stadtgründers Tiskevicius die Gäste der Stadt. Dazu zählten neben der Delegation aus Blankenfelde-Mahlow auch der Bürgermeister und seine Delegation aus der weiteren Städtepartnerschaft Kretingas aus Estland. Mit einer Theateraufführung im Freien mit anschließendem Feuerwerk endete dieser erlebnisreiche Tag.

Am Samstag, dem 17. Juni 2017 eröffnete der Bürgermeister Kretingas dann offiziell das Stadtfest mit einer festlichen Zeremonie, zu der neben den kirchlichen Würdenträgern auch offizielle Gäste aus ganz Litauen und natürlich auch hier die Städtepartner herzlich empfangen wurden.
Am Nachmittag besuchten wir das Chorfestival in Silúte (Heidekrug), zu dem Chöre aus ganz Litauen und auch ein Partnerchor aus Schleswig-Holstein angereist waren. Der Bischof der evangelischen Kirche begrüßte uns auf das Herzlichste.
Am Abend richteten wir unsere Grüße an die Stadt und Ihre Einwohner im Rahmen des Festivals mit Stadtfestzeremonie persönlich aus. Anschließend fand ein großes Popkonzert vor ca. 5000 Zuschauern in der Freilichtbühne statt. Auch dieser Tag endete mit einem großen Feuerwerk.

Am Sonntag, dem 18. Juni 2017 hatten wir die Gelegenheit, auf die wunderschöne kurische Nehrung zu fahren und so die Schönheiten der Litauischen Ostseeküste zu erkunden.
Mit einem festlichen Konzert mit Chor und Orchester auf der Freilichtbühne endete auch
dieser schöne Tag.

Am Montag, dem 19. Juni 2017 war es Zeit sich von seinen Gastgebern für die Gastfreundschaft und Herzlichkeit zu Bedanken und Abschied zu nehmen.

Der Bürgermeister der Stadt Kretinga und die Einwohner der Stadt haben sich sehr viel Mühe gegeben, ihre Stadt gut zu präsentieren und uns während unseres Aufenthaltes zu betreuen. Wir haben erfahren, welch hohen Stellenwert die politische Städte-Partnerschaft für Kretinga hat und fühlten uns sehr geehrt, als Freunde der Stadt begrüßt werden zu dürfen.

Um unsere Städtepartnerschaft auch in Zukunft mit Leben zu erfüllen und auch eine echte Freundschaft zwischen den Menschen der Städte ermöglichen zu können, haben wir im Auftrag unseres Bürgermeisters für das nächste Jahr eine Einladung an den Bürgermeister von Kretinga ausgesprochen.

Unsere Partnerschaft lebt aber auch auf den weiteren aufgebauten Verbindungen aktiv weiter. Folgende Projekte sind noch in diesem Jahr durch Kirche und Musikschule geplant:

Ende Juli 2017 besucht uns eine Jungendgruppe aus der Musikschule Kretingas, die beim Brandenburger Musikfestival „Sound City“ in Luckenwalde auftreten wird.
Vom 31.7. bis 04.08.2017 besuchen uns 18 Jugendliche sowie ein kleines Kamerateam aus Litauen, die dann in unserem Gemeindezentrum an der evangelischen Kirche in Blankenfelde untergebracht sein werden. Auch hier hat die evangelische Kirchengemeinde ein Ausflugs- und Besuchsprogramm geplant.

Am 2. Adventswochenende erwarten wir Besuch der Diakonie aus Litauen „Sandorra“, die zu Gunsten der Renovierung ihres Diakonie-Hauses in Kretinga handgefertigte Keramikhäuser auf dem Rixdorfer Weihnachtsmarkt verkaufen werden.
Vom 14.-21.07. reist eine 17köpfige Delegation der Kirchengemeinde nach Kretinga um u.a. auch finanziell das "Sandorra-Haus" bei der Renovierung zu unterstützen.
Es ist auch auf dem Freigelände des Hotels ein "Europa-Fest" von uns geplant, zu dem wir auch herzlichst den Bürgermeister und den Direktor des Rathauses eingeladen haben!

 

Ortsplan
OrtsplanIm Ortsplan der Gemeinde sind die Standorte gemeindlicher Einrichtungen, Veranstaltungsorte, Sportanlagen, Straßensperrungen und vieles mehr verzeichnet.

Zum Ortsplan