Hilfsnavigation

Junge auf einem Feldweg
© Gemeinde Blankenfelde-Mahlow 

Kretinga

Die litauische Stadt Kretinga liegt im Westen des Landes, etwa 25 km von der Ostseeküste entfernt, unweit der kurischen Nehrung.

Am 9. Juli 2015 unterschrieben die stellvertretende Bürgermeisterin Marion Dzikowski und der Bürgermeister von Kretinga, Juozas Mažeika, im Rathaus von Kretinga den Vertrag über die zukünftige gemeinsame Städtepartnerschaft.

Großes Bild anzeigen
Die Vertreter aus Blankenfelde-Mahlow (v.l.): Katja Grassmann (Ausschussvorsitzende Jugend und Sport), Vera Hellberg (Ausschussvorsitzende Soziales und Kultur), die stellvertretende Bürgermeisterin Marion Dzikowski und der Vorsitzende der Gemeindevertretung Roland Scharp wurden in Kretinga von der stellv. Bürgermeisterin und Bürgermeister Juozas Mažeika herzlich willkommen geheißen.

Der Städtepartnerschaft ging eine bereits seit 20 Jahren bestehende Partnerschaft zwischen der Evangelischen Kirchengemeinde Blankenfelde und dem Diakonieverein Sandora in Kretinga voran. Schwerpunkte lagen dabei auf der gemeinsamen Senioren- und Jugendarbeit, sowie der Arbeit mit Behinderten. Darüber hinaus besteht bereits eine Partnerschaft zwischen den beiden örtlichen Musikschulen. Eine Partnerschaft zwischen dem Vereins Lebenshilfe e.V. und einer ähnlichen Einrichtung in Kretinga ist ebenfalls geplant.

Die langjährige und umfangreiche Sozial- und Projektarbeit wurde durch die Partnerschaft zwischen den beiden Städten nicht nur legitimiert sondern auch intensiviert. Zukünftig soll die Partnerschaft auch in den Bereichen Bildung und Kultur ausgebaut werden.

Informationen zur Partnerstadt

Die litauische Stadt Kretinga (deutsch: Krottingen) liegt im Bezirk Klaipėda im Westen des Landes. Die Kernstadt hat knapp 22.000 Einwohner. Die sich auf 989 Quadratmeter verteilende gleichnamige Rajongemeinde - zu vergleichen mit einem deutschen Kreis - hat etwa 46.000 Einwohner.

Bericht zum Antrittsbesuch

Der Antrittsbesuch in der Partnerstadt Kretinga war Thema eines Informationsvortrags der stellvertretenden Bürgermeisterin Marion Dzikowski, der vor der Gemeindevertretersitzung am 24. September im Vereinshaus Mahlow stattfand. In einer lockeren Präsentation ließ Marion Dzikowski die Erlebnisse und Eindrücke der Reise Revue passieren. Besondere Erwähnung fanden vor allem die Ähnlichkeiten aber auch die kleinen Unterschiede zwischen den neuen Partnerstädten. Kommunalpolitische Themen boten ebenso Anlass zum Vergleich wie der Besuch der Musik- und Sportschule, einer Kita und der Berufsfeuerwehr.

Antrittsbesuch in Litauen - Reisebericht der stellvertretenden Bürgermeisterin (PDF, 5 MB)

Ortsplan
OrtsplanIm Ortsplan der Gemeinde sind die Standorte gemeindlicher Einrichtungen, Veranstaltungsorte, Sportanlagen, Straßensperrungen und vieles mehr verzeichnet.

Zum Ortsplan