Hilfsnavigation

Ortsteil Mahlow
27.02.2017

Gemeindliches Klimaschutzkonzept in Arbeit

Im März 2015 bestätigte die Gemeindevertretung Blankenfelde-Mahlow den Abschlussbericht der Initialberatung Klimaschutz und damit den Leitsatz zur Aufstellung eines integrierten Klimaschutzkonzeptes.

Mit Datum vom 29. April 2016 erfolgte auf Antrag der Gemeindeverwaltung die Fördermittelzusage des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit für das Vorhaben Klimaschutzkonzept Blankenfelde-Mahlow. Im Ergebnis eines öffentlichen Vergabeverfahrens wurde das Büro seecon Ingenieure GmbH mit den Planungs- und Beratungsleistungen zur Erstellung des Klimaschutzkonzeptes der Gemeinde beauftragt.

Gemäß der vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit vorgegebenen Mindeststandards umfasst das Klimaschutzkonzept folgende Inhalte:

  • Einleitung und Beschreibung des Untersuchungsraumes,
  • Energie- und CO2-Bilanz,
  • Ist-Stand und Potenziale der Untersuchungsbereiche Erneuerbare Energien, kommunale Liegenschaften, Straßenbeleuchtung, Wohngebäude, Mobilität,
  • Konzept Öffentlichkeitsarbeit,
  • Controllingkonzept,
  • Verstetigungsstrategie,
  • Szenarien,
  • Maßnahmenkatalog.

Prozessablauf

Gemäß Beschluss des Hauptausschusses vom 19. Januar 2017 ist folgendes Beratungsverfahren zur Aufstellung des Klimaschutzkonzeptes der Gemeinde vorgesehen:

  • Die Beratungen zum Klimaschutzkonzept (KSK) erfolgen in Form einer vorbereiten-den Arbeitsgruppe im Beisein des Büros Seecon mit Vertretern aus Verwaltung, Politik und kommunalem Wohnungsbau. Die Arbeitsgruppe dient der Vorbereitung der Thematik für den Ausschuss für Umwelt, Flughafen und Energie (UFE).
  • Im Rahmen der Sitzungen des UFE erfolgt der öffentliche Diskurs.
  • Es sind vier Sitzungen der vorbereitenden Arbeitsgruppe vorgesehen. Bei Bedarf können weitere hinzukommen. In diesem Kreis werden die Ergebnisse des Büros Seecon Ingenieure GmbH vorgestellt, diskutiert und anschließend im UFE präsentiert und beraten.
  • Das Thema "KSK Blankenfelde-Mahlow" wird als Tagesordnungspunkt für jede der kommenden Sitzungen des Ausschusses für Umwelt, Flughafen und Energie im Jahr 2017 vorgemerkt.
  • Die Information der Öffentlichkeit erfolgt über Homepage und Presse vor jeder Sitzung des UFE.
  • Die Vorstellung des Endberichtes zum KSK ist für den Umweltausschuss am 7. November 2017 geplant. Die Beschlussfassung durch die Gemeindevertretung könnte dann am 30. November 2017 erfolgen.

Laufzeit des Klimaschutzkonzepts Blankenfelde-Mahlow

Vom 1. November 2016 bis zum 31. Oktober 2017.

Ansprechpartner in der Verwaltung

Telefon: 03379 333-531
Fax: 03379 333-200
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Adresse exportieren

Beauftragtes Büro

seecon Ingenieure GmbH
Ansprechpartner: Dr.-Ing. Gabi Zink-Ehlert, Dipl.-Wirtsch.-Ing. (FH) Steffi Hänig

Ziel und Inhalt des Vorhabens

  • Entwicklung einer umsetzungsfähigen Strategie für das Gemeindegebiet zur Reduzierung der CO2-Emissionen und des Energiebedarfs.
  • Entwicklung entsprechender konkreter Einzelziele und wirtschaftlich tragfähiger Maßnahmen, die von den öffentlichen und privaten Akteuren umgesetzt werden können.

Links und Förderer des Projekts

Großes Bild anzeigen
Gefördert durch das Bundesministerium für Umweltschutz, Naturschutz und Reaktorsicherheit

Förderkennzeichen: 03K03208

Nationale Klimaschutzinitiative:

Mit der Nationalen Klimaschutzinitiative initiiert und fördert das Bundesministerium seit 2008 zahlreiche Projekte, die einen Beitrag zur Senkung der Treibhausgasemissionen leisten. Ihre Programme und Projekte decken ein breites Spektrum an Klimaschutzaktivitäten ab: Von der Entwicklung langfristiger Strategien bis hin zu konkreten Hilfestellungen und investiven Fördermaßnahmen. Diese Vielfalt ist Garant für gute Ideen. Die Nationale Klimaschutzinitiative trägt zu einer Verankerung des Klimaschutzes vor Ort bei. Von ihr profitieren Verbraucherinnen und Verbraucher ebenso wie Unternehmen, Kommunen oder Bildungseinrichtungen.

Gemeindejournal

Lokalanzeiger

Das Gemeindejournal (ehemals Lokalanzeiger) ist das offizielle Publikationsorgan der Gemeinde und greift kommunale Themen aller Art auf.

Gemeindejournal